H&R Rennfahrwerke bewähren sich bereits seit Jahren in den verschiedensten Rennserien weltweit. Hochwertige Einrohr-Dämpfungstechnik wird kombiniert mit einer im Rennbetrieb erprobten und bewährten Federkombination.

Die verwendeten Achsbeine sind grundsätzlich in Upside Down Technik ausgeführt und die Dämpfer überwiegend mit Gelenklagern versehen. Die Fertigung erfolgt auf Bestellung, die Lieferzeit wird auf Anfrage mitgeteilt. Eine Individualisierung gegen Aufpreis ist grundsätzlich möglich, z.B.

  • Alternative Federnkombination
  • Anpassung der Dämpferlängen
  • Ausführung mit Dämpfkraftverstellung

Die Fahrwerke sind ohne Teilegutachten und sie sind nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Weitere, im folgenden nicht aufgeführte Rennfahrwerke, können auf Anfrage gefertigt werden.